Protokoll der JHV 2008


U C R e.V.
Jahreshauptversammlung 2008
am 8. November 2008
(13.00 - 16.00 Uhr)

im Tagungsraum des Hotels "Weser Tor",
Segelhorster Straße 3,
31480 Hessisch Oldendorf

 

Teilnehmer

Vorstand: Ulrich Sanft (1.Vorsitzender, Leitung der JHV 2008), Mattias Kayser (2. Vorsitzender, entschuldigt abwesend), Icke Carter (Schriftführer), Knut Ohmann (Kassenwart), Christian Ortschig (Beisitzer).

Stimmberechtigte Mitglieder des UCR e.V.: 27 (21 anwesende Mitglieder und 6 übertragene Stimmen).

 

Tagesordnung

Top 1 Begrüßung und Feststellung der Beschlussfähigkeit

Top 2 Gedenkminute - Wahl von 2 Stimmenzählern/innen

Top 3 Genehmigung der Tagesordnung der JHV 2008 zum 8. November 2008

Top 4 Jahresbericht des Vorstandes und der Spartenleiter

a) 1. Vorsitzender: Ulrich Sanft
b) 2. Vorsitzender: Mattias Kayser
c) Schriftführer:
Icke Carter
d) Kassenwartin: Knut Ohmann  
e) Beisitzer:
Christian Ortschig
f) Spartenleiter Civil War: Jörg Uebelmann
g) Spartenleiter Napoleonik: Timo Vogel
h) Spartenleiter Mittelalter : Edwin Hendrikx

Top 5 Entlastung des Vorstandes

Top 6 Neuwahlen im Vorstand

a) Erste/r Vorsitzende/r
b) Kassenwart/in
c) Beisitzer/in

Top 7 Rückblick 2008 / Vorschau 2009

 

Top 8 Anträge

 

Top 9 Verschiedenes - Allgemeines

 

Top 10 Schlusswort des 1. Vorsitzenden

 

 

Protokoll

 

Top 1 Begrüßung und Feststellung der Beschlussfähigkeit:

 

Der Vorstand, vertreten durch den 1. Vorsitzenden, begrüßte die anwesenden Mitglieder und stellte die Beschlussfähigkeit fest.

 

Top 2

 

a) Gedenkminute für verstorbene Mitglieder und Freunde aus dem Hobby:

Es erhoben sich alle Anwesenden und gedachten schweigend des verstorbenen UCR-Mitglieds und Kammeraden Thomas Janz (* 12.08.1962 + 10.02.2008).

 

b) Wahl von 2 Stimmenzählern/innen:

Als Stimmenzähler wurden Rosita Mergen und Rolf Müller vorgeschlagen. Beide wurden einstimmig gewählt und nahmen die Wahl an. Abstimmung per Akklamation wurde beschlossen.

 

Top 3 Genehmigung der Tagesordnung der JHV 2008 zum 8. November 2008:

 

Die Tagesordnung zur JHV 2008 wurde einstimmig genehmigt.

 

Top 4 Jahresbericht des Vorstandes und der Spartenleiter über Aktivitäten in 2007:

 

a) Der 1. Vorsitzende berichtete in seiner Amtsfunktion:

Die umfangreichen Vereinsangelegenheiten wurden erfolgreich abgearbeitet und Abläufe weiter  vereinfacht. Hierzu gehörte auch die Einführung eines neuen Ausweises in 2008, der jährlich durch den Versand einer Jahresbeitragsmarke seine Gültigkeit behält (Versand dieser Marke erfolgt mit dem ersten Mitgliederanschreiben, welches allerdings erst zur Post geht wenn der Jahresbeitrag vorliegt). Munster 2008 war ein großer Erfolg, nicht zuletzt durch den hervorragenden Truppenübungsplatz, der sowohl für Campaign-Darstellung als auch für Camp-Darstellung neue Möglichkeiten eröffnet.

 

b) Bericht des 2. Vorsitzenden (durch 1. Vorsitzenden):

Der 2. Vorsitzende war stark in der Organisation für Munster 2008 engagiert und verweist hier auf den Bericht des Spartenleiters ACW. Ein Brief des 2. Vorsitzenden wurde verlesen, in dem er aus persönlichen Gründen seinen sofortigen Rücktritt erklärt und sich bei allen UCR-Mitgliedern für das langjährige Vertrauen bedankt.

 

c) Der Schriftführers berichtete in seiner Amtsfunktion:

Das Protokoll der JHV 2007 wurde erstellt, unterschrieben und weitergeleitet. Ein Mitgliederanschreiben (Newsletter Mai 2008) mit Ausweisen und Jahresmarken wurde per Post verschickt, wobei durch mehr Eigenleistung die früheren hohen Versandkosten knapp um Dreiviertel gesenkt werden konnten.

 

d) Der Kassenwart berichtete in seiner Amtsfunktion:

Der Kassenbestand wurde vorgestellt und ist um ein Drittel verbessert gegenüber 2007, was auf den, für den UCR kostengünstigen Munster-Event, aber auch auf Einsparung bei den Vereinskosten zurückzuführen ist. Die Kassen von 2008 wurden von den Mitgliedern Martina Kästner und Jutta Möller vor der JHV geprüft und für in Ordnung befunden.

 

e) Der Beisitzer berichtete in seiner Amtsfunktion:

Das Service-Formular, welches auch online ausgefüllt und dann per Email verschickt werden kann, wird jetzt häufiger verwendet und vereinfacht so die Abläufe bei Mitgliederanfragen und -datenaktualisierung. Das  Szenario Munster 2008 wurde gut umgesetzt und das Potential vielfach gar nicht voll ausgeschöpft. Viele Teilnehmer waren noch so an das nächtliche   Külsheim-Schießverbot gewohnt, dass sie schon um 18 Uhr "Feierabend" von der Darstellung machten (und so die Möglichkeiten der 24stündigen Schießerlaubnis in Munster nicht ausnutzten).  Für das neue Szenario Munster 2009 liegen schon sehr interessante Ideen vor, die das Potential des neuen Platzes weiter voll ausreizen sollen.

 

f) Der Spartenleiter ACW (American Civil War) berichtete in seiner Amtsfunktion:

Nach dem abgesagten Külsheim 2008 Termin wurden in einer Gewaltaktion im Januar 2008 alle in Frage kommenden Truppenübungsplätze kontaktiert. Neben einer Reihe von Absagen gab es nur die Zusage von Munster, wo jetzt auch in 2008 unser Sommer-Event stattgefunden hat, der gut gelaufen ist. Die Kosten für Munster betragen nur einen Bruchteil der ehemaligen Kosten für Külsheim und die Bw in Munster steht unserem Treiben sehr positiv gegenüber. Allerdings hatte die Planung des Sommer-Events schon gezeigt, dass wir an Nicht-Feiertagen mit Einschränkungen durch ebenfalls auf dem Platz befindliche Übungseinheiten rechnen müssen. Die Durchführung an dem einzigen in Norddeutschland zur Verfügung stehenden Feiertag (= Himmelfahrt) für die Zukunft ergibt sich daher zwangsläufig, wenn wir Planungssicherheit haben wollen.

 

g) Bericht des Spartenleiters Napoleonik (durch 1. Vorsitzenden):

Teilnahme von UCR-Mitgliedern an Veranstaltungen in 2008 (Bourtange, Wilhelmstein, Leipzig) mit großem Erfolg. Auf weitere Veranstaltungen (Ehrenbreitstein, Diez) wurde hingewiesen und z.T. im kleinen Rahmen auch mit Erfolg teilgenommen - insgesamt wieder ein erfolgreiches Jahr für die Napoleonik.

 

h) Bericht des Spartenleiters Multiperiod (durch 1. Vorsitzenden):

Termine für diese Sparte wurden für die Terminliste genannt. Es wurde mit Frank Uebelmann ein neuer Spartenleiter Multiperiod ernannt.

 

Top 5 Entlastung des Vorstandes:

 

Der Vorstand wurde von der JHV mit 22 Ja-Stimmen und 5 Enthaltungen (inklusive der Enthaltungen aller anwesenden Vorstandsmitglieder) entlastet.

 

Top 6 Neuwahlen im Vorstand:

 

Außerplanmäßig musste die/der zweite/r Vorsitzende/r gewählt werden. Vorschlag: Knut Ohmann; Gewählt mit 25 Ja-Stimmen und 2 Enthaltungen. Er nahm die Wahl an.

 

a) Satzungsgemäß musste die/der erste Vorsitzende gewählt werden. Vorschlag : Jörg Uebelmann; Gewählt mit 25 Ja-Stimmen und 2 Enthaltungen. Er nahm die Wahl an.

 

Übernahme der Leitung der JHV 2008 durch den neuen 1.Vorsitzender Jörg Uebelmann und Danksagung an den bisherigen 1.Vorsitzender Ulrich Sanft.

 

b) Satzungsgemäß musste die/der Kassenwart/in gewählt werden. Vorschlag: Ulrich Sanft;

Gewählt mit 26 Ja-Stimmen und 1 Enthaltung. Er nahm die Wahl an.

 

c) Satzungsgemäß musste die/der Beisitzer/in gewählt werden. Vorschlag: Christian Ortschig; Wiederwahl mit 25 Ja-Stimmen und 2 Enthaltungen. Er nahm die Wahl an.

 

Top 7 Rückblick 2008 / Vorschau 2009:

 

  • Zum Rückblick 2008 verwies der ehemalige 1. Vorsitzende Ulrich Sanft auf die Berichte des Vorstands und der Spartenleiter. Er wies jedoch noch mal darauf hin, dass die erfolgreiche Munster 2008-Veranstaltung sich sehr positiv auf die derzeitige Kassenlage ausgewirkt hat. Es stimmt ihn sehr zufrieden, die Vereinsgeschäfte in dieser guten wirtschaftlichen Lage an seinen Nachfolger abgeben zu können.

  • Bei der Vorschau 2009 wies der neue 1. Vorsitzende Jörg Uebelmann darauf hin, dass die Planungen für Munster 2009 zum Himmelfahrtstermin bereits angelaufen sind (Gelände für Himmelfahrt 2009 bereits reserviert, Vertragsabschluß im März 2009). Gründe für den Himmelfahrtstermin wurden bereits oben genannt. Weitere Plätze soweit verfügbar, wie z.B. Grafenwörth in Süddeutschland, werden noch bewertet. Das auch wieder in Spiel gebrachte Hammelburg ist nach derzeitigem Wissen schwer planbar - evtl. könnte hier etwas 2010 stattfinden.

Top 8 Anträge:

 

  • 1. Zeitweise Beitragssenkung für das Jahr 2009 auf 35 Euro/Familienbeitrag bzw. 25 Euro/Einzelbeitrag.
    Antragsteller: Jörg Uebelmann.
    Begründung: Derzeitige wirtschaftliche Lage des Vereins lässt diese zeitweise Beitragssenkung zu.
    Beschluss der JHV: Antrag auf zeitweise Beitragssenkung einstimmig angenommen (27 Ja-Stimmen).
    Weiteres Vorgehen: Kassenwart zieht die reduzierten Beiträge ein (Einzug im 1. Quartal 2009 - bitte Kontoverbindung überprüfen und für Deckung sorgen, denn Rückläufer kosten den Verein 8 Euro!!!), Überweiser erhalten entsprechende Informationen per Email.

  • 2. Antrag für eine Meinungsbild-Abstimmung der JHV 2008 zu folgenden Fragen.
    Antragsteller: Icke Carter.
    Begründung: Feststellung inwieweit die Vorstandsentscheidung für Himmelfahrt auf Mehrheiten im Verein beruht.
    1. Frage: Soll der UCR den Himmelfahrtstermin an die Knetzgau-Veranstalter abgeben und   etwas im Sommer (August) machen - erstmal nur für 2009?
    Beschluss der JHV: Antrag abgelehnt mit 3 Enthaltungen und 24 Nein-Stimmen.
    2. Frage: Soll der UCR den Himmelfahrtstermin an die Knetzgau-Veranstalter abgeben und etwas im Sommer (August) machen ab 2010 - also immer?
    Beschluss der JHV: Antrag abgelehnt mit 2 Ja-Stimmen, 4 Enthaltungen und 21 Nein-Stimmen.
    Weiteres Vorgehen: Meinungsbild-Abstimmung der JHV 2008 bestätigt die Vorstandsentscheidung für Himmelfahrt mehrheitlich - also findet der UCR-Hauptevent in Zukunft am Himmelfahrtstermin statt.

  • 3. Antrag für ein zusätzliches UCR-Sommer-Reenactment an verschiedenen Standorten.
    Antragsteller: Andreas Draudt.
    Begründung: (nicht genannt).
    1. Frage: Zusätzliches UCR-Sommer-Reenactment - vornehmlich in Külsheim?
    Beschluss der JHV: Antrag abgelehnt mit 27 Nein-Stimmen.
    2. Frage: Zusätzliches UCR-Sommer-Reenactment - vornehmlich in Mittel- oder Süddeutschland?
    Beschluss der JHV: Keiner, da dies bereits im Vorstand bearbeitet wird.
    Weiteres Vorgehen: Vorstand untersucht die Möglichkeiten für ein zusätzliches UCR-Sommer-Reenactment - vornehmlich in Mittel- oder Süddeutschland, mit Ausnahme von Külsheim.

Top 9 Verschiedenes – Allgemeines:

 

  • Intensivere Bekanntmachung/Training der Sicherheitsregulationen bei UCR-Veranstaltungen, insbesondere bei ausländischen Darstellungsgruppen und mindestens bei allen Offizieren zur Weitergabe an ihre Gruppen. Vorher soll aber noch die UCR-Basissicherheitsregulation überarbeitet werden.

  • Jahresbeitragsmarke: Ab 2009 wird die Jahresmarke nur noch den Namen und die Mitgliedsnummer enthalten - sowie interne Kürzel. Auf den Datenabgleich wird in Zukunft  verzichtet, jedoch weist der Vorstand darauf hin, dass die Aktualisierung der notwendigen Daten für Bankeinzug und Postversand eine BRING-SCHULD ist (empfohlen wird die  Verwendung des Serviceformulars). Wer dieser BRING-SCHULD in Zukunft nicht unaufgefordert nachkommt, muss sich nachher nicht wundern/beschweren, wenn er keine Post/Jahresmarke mehr bekommt oder die amtlichen Bescheinigungen nicht anerkannt werden, da seine Daten hierauf nicht stimmen. Es werden in Zukunft von Vereinsseite keine Rückfragen mehr bei Problemen gestellt (Postversand wird einfach eingestellt). Sollte also jemand seine Post vermissen (Hinweis auf den allgemeinen Postversand steht jeweils auf der UCR-Homepage), bitte beim Verein anfragen.

  • Über die Organisation von UCR-Bus-Fahrten zu weiteren/ausländischen Events kann nachgedacht werden, jedoch nur gegen Vorkasse ohne Rücktrittsrecht. Alternativ könnte durch Icke Carter eine "Re-enactor-Mitfahrzentrale" eingerichtet werden.

  • Anfrage zur Neubesetzung der Position des Spartenleiters ACW. Antwort: Neubesetzung nicht notwendig, da Jörg Uebelmann neben seiner neuen Aufgabe als 1. Vorsitzender auch diese Aufgabe weiter wahrnimmt.

  • Die JHV 2009 soll wieder im gleichen Rahmen (Zeit, Ort, Ballteilnahme) wie die JHV 2008 stattfinden.

Top 10 Schlusswort des 1. Vorsitzenden:

 

Der neue 1. Vorsitzende bedankte sich bei allen Mitgliedern für die rege Teilnahme an der JHV und gab noch Informationen zum anschließenden Ball bekannt. Damit beendete er die JHV 2008 in Hessisch Oldendorf und wünschte allen Teilnehmern einen angenehmen Ball und/oder eine sichere Heimreise.

 

 

gez.

Dr. Ulrich Sanft 
(ehem. 1. Vorsitzender und neuer Kassenwart des UCR e.V.)

Eppstein, den 05.12.2008


Protokoll-Anlage:

 

Beschlüsse der Erweiterten UCR Vorstandssitzung 2008 (gleicher Ort, gleiches Datum, 11:00 - 12:30 Uhr)

 

Teilnehmer: Ulrich Sanft (1.Vorsitzender), Mattias Kayser (2. Vorsitzender, entschuldigt abwesend), Icke Carter (Schriftführer), Knut Ohmann (Kassenwart), Christian Ortschig (Beisitzer), Jörg Uebelmann (Spartenleiter ACW), Timo Vogel (Spartenleiter Napoleonik, entschuldigt abwesend) und Edwin Hendrikx (Spartenleiter Multiperiod, unentschuldigt abwesend)

Beschlüsse:

  • Für Munster 2008 wurde für die Endreinigung ein Stundenlohn von 15 Euro bewilligt.
  • Es wurde die Email-Korrespondenz eines UCR-Mitglieds mit einem CS-Commmander vorgestellt und diskutiert. Im Nachgang wurde noch mal auf die UCR-Sicherheitsregularien hingewiesen und es soll auf den UCR-Events jeweils eine Sicherheitseinweisung stattfinden.
  • Die Kasse 2008 wurde mit allen Unterlagen zur Prüfung an die Kassenprüfer Martina Kästner und Jutta Möller übergeben.
  • Die Nachfolge für den Spartenleiter "Multiperiod" wurde geregelt: Frank Uebelmann übernimmt jetzt diese Aufgabe.

 


[Nach oben]                                  [Vorherige Seite]                                  [Inhaltsverzeichnis]

 


[Aufnahme in den UCR]     [Startseite]     [UCR-Webmaster]

Concept & Design: (c) Ulrich Sanft 2003-2013
[Impressum] [Haftungsausschluss/Disclaimer]