UCR Newsletter Mai 2009


Hallo liebe Mitglieder,

die JHV 2008 ist nun schon ein wenig her und wir bereiten uns alle auf unser Reenactment vor!
Das Südseecamp in Soltau sollte jeder finden und von dort werden wir ausschildern!
Für diese Jahr haben wir zum bisherigen Biwakraum für den Samstag einen weiten Platz angepachtet.
Nicht weil wir unbedingt den Platz brauchen, sondern weil es preiswert ist und wir euch auch etwas besonders bieten wollen.
Die Teilnehmer werden voraussichtlich bei rund 100 liegen. Ich werde die Platzübergabe am Mittwoch um 16.00 Uhr machen.
Plant euer Erscheinen bitte ab 17.00 Uhr! Da beim letzen mal einige auch gerne noch länger geblieben wären, ist die Platzabgabe für Montag 9.00 Uhr geplant. Wer am Sonntag mit mir noch ein wenig bei einem Bierchen ausklingen lassen will, ist herzlich eingeladen!
Offizielles Programm wird von Donnerstag bis Sonntag Mittag sein, aber nicht durchgängig. Es darf also durchaus Eigeninitiative gebracht werden!!
Wer Langeweile hat, kann jemanden zum "Streiten" suchen. Das Maß ist der Pulvervorrat. Da die Teilnehmer überschaubar sind wollen wir in diesem Jahr auch ein richtiges Nachtgefecht durch führen:

Zukunftsaussichten:
Wir haben eine Pulverhändler aufgetan, der uns bei entsprechender Abnahme sehr gute Preise macht!
Wenn wir in 2010 hoffentlich über 250 Teilnehmer kommen, wird voraussichtlich 1 kg Pulver im Beitrag enthalten sein und wir können die 25,- Euro wohl halten. Wenn wir es schaffen auf Teilnehmer, wie in Külsheim zu kommen, werden die Zündhütchen auch noch im Preis drin sein.

Obwohl auf der JHV von den Mitgliedern abgelehnt, habe ich mal Busreisen von Hamburg nach Knetzgau angefragt. Die Preise liegen bei 1800,- bis 2000,- Euro für den Bus. Wenn wir mit 30 - 40 Leuten fahren würden liegt das für jeden bei 50,- bis 60,- Euro!! Setz aber voraus, das Knetzgau verlegt wird. Was sich viele für 2010 auch wünschen. Die Stecke Hamburg-Knetzgau entspricht in etwa der Strecke München-Munster(!) Wer jetzt rechne kann, kommt auf einen Betrag von 75,- bis 90,- Euro für Transport, Pulver, Zündhütchen und Teilnehmerbetrag! Diese Summe ist für 4 bis 5 Tage Reenactment am Stück nun wirklich nicht zu teuer. Setzt aber voraus, das Knetzgau verlegt wird und andere, genau wir, bereit sind sich zu bewegen um wieder 400 Leute auf den Platz zu bekommen. Wollen wir hoffen, das es nicht nur Aussichten bleiben.

Gruß

Jörg Uebelmann
1. Vorsitzender des UCR


[Fenster schliessen]